Kites

KITE KAUFEN

Sind Sie auf der Suche nach einem Kite? Im Kiteshop von Telstar Surf finden Sie garantiert eine Antwort auf Ihre Fragen. Beim Kauf eines Kites sind alle möglichen Aspekte zu berücksichtigen: bei welchem Wind Sie segeln möchten, wie viel Sie wiegen, wie viele Kites Sie kaufen möchten, welche Größe Sie benötigen und so weiter! Der Kauf eines Kites ist daher nicht einfach etwas, was man mal so auf die Schnelle macht. Es gibt einiges zu bedenken. Lesen Sie hier, worauf Sie beim Kauf eines Kites achten sollten. 

WELCHE GRÖSSE KITE BRAUCHE ICH?

Die Bestimmung der richtigen Kite-Größe hängt von Ihrem eigenen Gewicht, dem Spot und den Windverhältnissen ab, mit denen Sie auf das Wasser wollen. Je stärker der Wind weht, desto kleiner sollte der Kite sein. Gleiches gilt natürlich auch für Ihr Gewicht. Je schwerer Sie sind, desto eher sollten Sie einen großen Kite wählen. Auch der Spot, also die Surfstelle, spielt eine Rolle. Im Landesinneren zum Beispiel ist der Wind nicht so stark wie auf dem Meer, aber dort werden Sie auch nicht von Wellen und Strömungen gestört. Alles Faktoren, die beim Kauf eines Kites berücksichtigt werden müssen. 

Wenn Sie mit dem Kiten anfangen, werden Sie wahrscheinlich zunächst nur einen einzigen Kite haben. Wenn Sie nur einen Kite kaufen, möchten Sie ihn natürlich unter den meisten Windbedingungen nutzen können. Dabei wird es sich wahrscheinlich um 14 bis 21 Knoten handeln. Diese Bedingungen erleichtern es, mit dem Kitesurfen zu beginnen. Je stabiler und je höher der Druck im Kite, desto einfacher wird es. Deshalb müssen Sie einen Kite wählen, der den Windbereich, in dem Sie surfen möchten, so großflächig wie möglich abdeckt. Für die meisten Kiter empfiehlt sich ein Kite mit einer Größe zwischen 10 und 12 Quadratmetern. 

In der folgenden Tabelle finden Sie einen Durchschnitt, bei welcher Windkraft / Knoten Sie mit welcher Kitegröße segeln können (die Tabelle zeigt lediglich Richtwerte, für spezifische Ratschläge wenden Sie sich bitte an Telstar Surf. 

 

50-70 kg

70-90 kg

90+ kg

Kite-Größe

Knoten

Knoten

Knoten

5.0

21-38

25-42

30-50

6.0

19-36

23-40

26-45

7.0

17-35

20-38

22-41

8.0

15-31

17-36

20-38

9.0

13-27

15-34

19-36

10.0

12-25

13-32

18-32

11.0

11-23

12-29

16-30

12.0

10-20

11-26

15-28

13.0

10-19

10-23

14-25

14.0

9-18

9-21

13-23

ARTEN VON KITES

Jeder Kite ist anders. Von Tube-Kites bis hin zu Lenkmatten – mit jedem Drachen können Sie Kitesurfen. Die am häufigsten verwendeten Kites sind die, die aufgepumpt werden können, sogenannte Tube-Kites. Die Luft, die in den Kite gepumpt wird, erzeugt Spannung / Druck im Kite. Dadurch bleibt der Kite in der Luft und auf dem Wasser in seiner Form und das Starten wird erleichtert. Der Druck sorgt auch dafür, dass der Kite die richtige Form annimmt. Jeder Kite hat einen anderen Zweck und daher eine andere Form. 

Um einen geeigneten Kite zu finden, haben wir im Folgenden eine klare Erklärung zu jeder Kategorie gegeben. Sehen Sie nach, zu welcher Kategorie Sie als Kiter gehören; wir haben den richtigen Kite für Sie unter der entsprechenden Kategorie aufgeführt. 

FREERIDE / BEGINNER KITES

Die Freeride-Kites sind jedermanns Freunde. Freeride-Kites sind beliebt, weil sie sehr vielseitig einsetzbar sind. Dadurch sind sie sowohl für Kiter mit jahrelanger Kite-Erfahrung als auch für Anfänger, die den Sport noch lernen müssen, geeignet.
Die Freeride-Kites lassen sich leicht neustarten, haben einen großen Windbereich, eignen sich gut zum Höhelaufen und haben den „Sheet and Go“ -Effekt: Nach dem Einlenken des Kites nimmt Sie der Kite automatisch ins Schlepptau. 
Ein Freeride-Kite hat auch einen tollen „Sweet Spot“, der Jumps und Turns erleichtert und dadurch genug Zeit in der Luft bleibt, um Oldschool-Tricks durchzuführen. 

Bekannte Freeride-Kites sind: Cabrinha Radar - F-One Bandit - GA Spark - Naish Triad - Duotone Evo - Ozonkatalysator - North Reach

PERFORMANCE FREERIDE KITES

Große Sprünge und eine lange Hangtime. Das ist alles, worum es bei Performance-Freeride-Kites geht. Je länger Sie in der Luft bleiben, desto besser! Die Kites sind extrem gut beim Höhelaufen und einfach zu bedienen. Wegen des riesigen Sweet Spots werden Sie, bevor Sie es merken, schon durch die Luft fliegen, oder besser gesagt: schweben!

Duotone Rebel - Cabrinha Switchblade - Ozonkante - Core XR - North Orbit

ALLROUND / FREESTYLE KITES

Suchen Sie einen Kite, mit dem Sie alles machen können? Nichts ist zu verrückt, vom Springen über Kiteloops bis hin zu Tricks ohne Trapez (unhooked)? Dann könnte ein Allround-Kite etwas für Sie sein! Sind Sie bereits so weit, dass Sie gerne springen, Frontrollen machen, einen Raley ohne Trapez machen oder vielleicht sogar Ihre erste S-Kurve ablegen und mit schönen Kiteloops üben? Dann sind diese tollen Allround-Kites etwas für Sie! Der Kite kann alles, aber zeichnet sich durch nichts explizit aus. Perfekt, wenn Sie alles Mögliche mit Ihrem Kite ausprobieren möchten.

Dank der Form des Drachens, einer Kombination aus Delta-Kite und C-Shape-Kite, sorgt ein Allround-Kite für ein reaktionsfreudiges und schnelles Lenkverhalten. Durch die Verwendung einer Waageleine (Bridle) sind die Kites einfacher als C-Kites und leicht zu depowern. Und wie der Name schon sagt, können Sie alles damit machen. Let's go!

Bekannte Allround-Kites: Cabrinha FX - Ga Pure - Naish Dash - Duotone Dice - Ozone Enduro - F-One Bandit

WAVE-KITES

In den Wellen müssen Kites einige wichtige Eigenschaften haben, wie z. B. schneller Neustart, Driftvermögen und Low-End-Power. Der Schnellstart ist nützlich, wenn Sie sich in den brechenden Wellen befinden. Wenn dann so ein Riese auf Sie zukommt, möchten Sie schnell wegsurfen können.

Das Driftvermögen ist wichtig, wenn Sie Ihren Kite beim Wellenreiten einholen. Beim Einholen hängen Ihre Leinen locker und Ihr Kite gerät außer Kontrolle. Ein treibender Drachen fliegt leicht rückwärts und hält die Spannung auf der Leine. Ihr Kite sollte auch leicht Power liefern. Dadurch können Sie schnell zu einer kleineren Kite-Größe wechseln. Dies ist auf Ihrem Wellen-Surfboard wünschenswert, da diese Kites viel schneller gesteuert werden können. Wave-Kites eignen sich aufgrund ihrer Eigenschaften auch perfekt für Anfänger. Zusätzlich zu den genannten Eigenschaften haben die Kites auch eine gute Hangtime, sie eignen sich also für ziemlich alles. 

Typische Wave-Kites sind: Duotone Neo - Ozone Reo - North Carve

WAKESTYLE KITES

Gehören Sie zu jenen, die Weltmeister in der Kitesurf-Welt werden möchten und einen Handlepass nach dem anderen vorführen? Dann ziehen Sie schonmal Ihre Boots an und machen Sie den Kiteloop! Sehen Sie sich diese fantastischen Wakestyle-Kites an!
Die Wakestyle-Kites werden auch C-Shape-Kites genannt. Es gibt eine kleine Gruppe von Kitern, die für diese Kites in Frage kommen. Der Rider weiß genau, was er will und wie er seine Tricks landen will.

Wakestyle-Kites verdanken ihren Namen ihrer Form (eine „C“ -Form). Der Kite hat keine Waageleinen (Bridles) und Sie befestigen die Leinen direkt am Drachen. Oft werden die Kites mit 5 Leinen gesegelt, um Stabilität zu gewährleisten. Die C-Kites eignen sich für Megaloops und Wakestyle-Tricks wie sie Liam Whaley oder Aaron Headlow zeigen. Die Menge an Slack, die sie in den Leinen schaffen können, ermöglicht es ihnen, so viele Handlepass-Tricks zu absolvieren. Dadurch zieht der Kite bei einer ausgehängten Bewegung nicht so stark, was das Durchführen eines Handlepass erleichtert. 

Bekannte C-Shape-Kites: Naish Torch - Duotone Vegas - Ozone C4 - Cabrinha Chaos

FOIL- / LIGHTWIND-KITES

Fürs Foiling sind zwei Arten von Kites gängig. Foilkites fliegen bei sehr wenig Wind, weil sie leichtgewichtig sind. Die Kites haben keine Leading Edge (das Rohr an der Vorderseite) und dadurch ein großes Seitenverhältnis. Diese Kites erfordern eine etwas andere Technik in Bezug auf Start, Landung und das Fliegen selbst im Vergleich zu normalen Tube-Kites. Fürs Foiling können Sie auch prima Tube-Kites verwenden. Dann ist es allerdings ratsam, einen leichtgewichtigen Kite zu wählen, der leicht Power liefert. In den meisten Fällen haben diese Kites nur eine Strebe anstelle von 3 oder 5. Sie fliegen schon bei sehr geringem Wind, sind aber auch schneller überpowert.

ÄLTERE KITES

Neben den neuesten Modellen besteht ein Teil der Kollektion aus älteren Modellen. Diese Produkte werden extra eingekauft, um für jedes Budget gutes Material anbieten zu können. Sowohl lose Kites als auch komplette Kite-Sets (mit Kite, Board, Bar, Leine und Pumpe) sind bei Telstar Surf zu erschwinglichen Preisen erhältlich.

KITE-BERATUNG 

Bei Telstar Surf stehen wir für Sie bereit. Im Telstar Surf Kiteshop werden Sie bestens bedient. Sie finden nur Kites von Top-Marken wie Duotone, Naish, Cabrinha, Gaastra, F-One North und Ozone.

Bei Telstar Surf kaufen Sie aufgrund unserer riesigen Auswahl immer den Kite, der perfekt zu Ihrem Niveau und Surfstil passt.

Diese Website verwendet cookies. Klicken Sie hier für weitere Informationen.