Bodyboards

13 Elemente

pro Seite
Absteigend sortieren
  1. 5306000003_1.jpg
    Wave Rebel Coil leech pro wrist
    22,95 €
    Wave Rebel
  2. Nexxus
    Wave Rebel Nexxus
    69,95 €
    Wave Rebel
  3. Nexxus
    Wave Rebel Nexxus
    69,95 €
    Wave Rebel
  4. Nexxus
    Wave Rebel Nexxus
    69,95 €
    Wave Rebel
  5. 5300110056_1.jpg
    Wave Rebel Peak
    54,95 €
    Wave Rebel
  6. 5300110028_1.jpg
    Wave Rebel Mermaid
    54,95 €
    Wave Rebel
  7. 5300110027_1.jpg
    Wave Rebel Mermaid
    54,95 €
    Wave Rebel
  8. 5300110026_1.jpg
    Wave Rebel Mermaid
    54,95 €
    Wave Rebel
  9. 5300110021_1.jpg
    Wave Rebel Peak
    54,95 €
    Wave Rebel
  10. 5300110020_1.jpg
    Wave Rebel Peak
    54,95 €
    Wave Rebel
  11. BRUNOTTI SHORE 38
    Brunotti BRUNOTTI SHORE 38
    44,99 €
    Brunotti
  12. BRUNOTTI SHORE 40
    Brunotti BRUNOTTI SHORE 40
    44,99 €
    Brunotti
  13. BRUNOTI SHORE 42
    Brunotti BRUNOTI SHORE 42
    44,99 €
    Brunotti

13 Elemente

pro Seite
Absteigend sortieren

Bodyboard kaufen

Sie sind auf der Suche nach einem Bodyboard? Aber wissen Sie nicht genau, was ein Bodyboard ist und was Sie damit machen können? Finden Sie hier alles über Ihr Bodyboard heraus! Ein Bodyboard ist ein guter erster Schritt, um das Gefühl des Wellensurfens zu entdecken. Tauchen Sie mit einem Bodyboard in die Wellen ein und lassen Sie sich von den Wellen mitreißen! Telstar Surf vertreibt eine der besten Marken in ihrem Sortiment, nämlich Wave Rebel.

Der Zweck eines Bodyboards

Der Zweck eines Bodyboards ist es, den Körper um das Bodyboard zu legen und sich dann im richtigen Moment vor die Welle zu legen. Auf diese Weise gehen Sie mit den Wellen und werden von den Wellen nach vorne geschoben. Sie werden feststellen, dass es schwierig ist, sich mit dem Bodyboard genau im richtigen Moment vor die Welle zu legen. Wenn Sie dies öfter üben und sich im perfekten Moment für die Welle hinlegen, werden Sie erleben, dass Sie mit den Wellen gehen. Ideal für die Kinder!

Viele Wellensurfer benutzen ein Bodyboard, um die Wellen gut einschätzen zu können. Durch die Verwendung eines Bodyboards benötigt man nicht so hohe Wellen wie beim Wellensurfen. Und es ist viel einfacher als Wellensurfen. Dadurch kann jeder, von jung bis alt, eine Menge Spaß in den Wellen haben. An der Küste in den Niederlanden gibt es regelmäßig Wellen, so dass Sie schnell mit dem Bodyboard aufs Wasser gehen können!

Worauf sollte ich beim Kauf eines Bodyboards achten?

Beim Kauf eines Bodyboards ist es sehr wichtig, dass Sie auf ein paar Dinge achten, wie die Boardgröße, den Boardboden und das Tail. Wenn Sie Ihr ideales Bodyboard kaufen, werden Sie feststellen, dass Sie sich leichter durch die Wellen vorwärts treiben lassen! Im Folgenden erklären wir Ihnen, worauf Sie pro Kategorie achten müssen.

Bodyboard Größe

Ihre Körpergröße spielt beim Kauf eines Bodyboards eine wichtige Rolle, denn die Größe des Boards richtet sich nach Ihrer Körpergröße. Um herauszufinden, welches Bodyboard Sie benötigen, sollten Sie die folgenden zwei Punkte messen:

  1. Der Abstand vom Boden bis zu Ihrem Nabel.
  2. Der Abstand zwischen Ihrem Kinn und Ihren Knien.

Die beiden Zahlen, die dabei herauskommen, sind oft nicht die gleichen, aber sie liegen nahe beieinander. Durch die Ermittlung eines Durchschnittswerts erhalten Sie eine gute Vorstellung davon, welche Karte für den Kauf geeignet ist.

Das Deck eines Bodyboards

Das Deck ist der obere Teil eines Bodyboards, auf dem Sie Ihren Körper ablegen. Beim Kauf eines Bodyboards ist das Deck eine Frage der Vorliebe und des Surfstils. Es gibt drei verschiedene Decks: PE (polyethyleen), XPE (cross-linked, cross cel) und IXPE (cross-linked, open cel). In der folgenden Tabelle wird der Unterschied deutlich erklärt.

PE (polyethyleen)


Ein weicher und flexibler Plattenboden. Die Dellen im Plattenboden sind leichter zu formen, da er nicht in seine ursprüngliche Form zurückkehrt.

XPE (cross-linked, cross cel)

Fühlt sich härter an als PE und IXPE und hat ein glattes Aussehen. Wasserfest, da geschlossene Struktur.

IXPE (cross-linked, open cel)

Ein weicheres Gefühl als XPE, hat aber ein raueres Gefühl für einen besseren Griff. Viel Kraft, weil es eine höhere Dichte hat.

Tail des bodyboard

Beim Kauf eines Bodyboards gibt es zwei verschiedene Arten von Schwänzen, auf die Sie achten sollten, nämlich den crescent tail und den bat tail.

  • Der crescent tail ist ideal für Menschen mit einer Allround-Kondition. Das sichelförmige Heck enthält viel Grip und erleichtert es dem Surfer, seine Hüfte auf dem Bodyboard zu positionieren.
  • Das Bat Tail ist durch den zunehmenden Auftrieb ideal für Leute mit milderen Surfbedingungen oder für unvorhersehbare Wellen. Bei einem Bat-Tail werden Sie die Erfahrung machen, dass mit mehr Geschwindigkeit auch zusätzlicher Auftrieb erzeugt wird, so dass es ein lockereres Gefühl am Heck des Bodyboards bieten kann. Das Bat-Tail ist auch für schwerere Fahrer die richtige Wahl.

Diese Website verwendet cookies. Klicken Sie hier für weitere Informationen.