Kite Trapez

Kite trapez kaufen

Sind Sie auf der Suche nach einem Kite-Trapez? Bei uns können Sie aus einer großen Auswahl an Kitesurf-Trapezen für Herren und Damen von Top-Marken wie Mystic, ION, Duotone, Prolimit, Brunotti und anderen wählen. Ein Kitesurf-Trapez unterscheidet sich von einem Windsurf-Trapez dadurch, dass eine Leine über die Rückseite des Harness verläuft. An dieser Leine befestigen Sie die Sicherheits- Leine Ihres Kites. Viele Windsurf-Trapez haben diese Option nicht. Um das richtige Trapez auszuwählen, erklären wir im Folgenden die Unterschiede.

Kite hüftrapez

Der erste Schritt besteht darin, festzustellen, ob Sie ein Hüft- oder Sitztrapez wünschen. 90% der Kitesurfer wählen heutzutage ein Hüfttrapez. Diese Art von Kite-Harness geht um Ihre Taille und ruht auf Ihren Hüften. Der Vorteil eines Hüfttrapezes ist, dass es guten Halt und viel Bewegungsfreiheit bietet. Der Haken liegt bei einem Kite-Trapez etwas höher als bei einem Sitztrapez. Der größte Nachteil eines Kite-Trapezes ist, dass es manchmal hochrutscht. Gerade unerfahrene Kitesurfer haben damit oft Schwierigkeiten, da der Kite relativ oft hoch über ihnen steht.

Steifheit des trapezes

Grundsätzlich kann man zwischen zwei Arten von Hüfttrapezen unterscheiden. Eine davon bietet viel Rückenunterstützung und sitzt fest um die Taille. Kitesurfer, die coole Tricks ausführen und hoch springen wollen, schätzen die Steifheit dieser Kitetrapez. Wenn Sie eher ein reiner Freestyle-Kitesurfer sind, können Sie den anderen Typ wählen. Diese Kitetrapeze bieten weniger Unterstützung, bieten jedoch mehr Bewegungsfreiheit für alle Moves. 

Kite sitztrapez

Ein Sitztrapez wird niedriger getragen als ein Hüfttrapez. Man erkennt diese Art von Trapez sofort an den darunter verlaufenden Bändern. Diese schränken die Bewegungsfreiheit etwas ein, sorgen aber dafür, dass das Harness besser an Ort und Stelle bleibt. Sie werden auch stärker von unten aus dem Wasser gezogen. Dies wird von Anfängern oft als angenehm empfunden. Der Grund für die Wahl eines Sitztrapezes kann beispielsweise sein, dass man Rückenprobleme hat oder es lästig findet, wenn das Hüfttrapez hochrutscht.

Wichtig beim kauf eines kite trapez

Das wichtigste Kriterium bei der Auswahl des richtigen Kite-Trapezes ist, ob sich das Harness angenehm anfühlt. Hängen Sie sich richtig ins Geschirr (genau so wie beim Kiten) und achten Sie auf eventuelle Druckpunkte. Wenn Sie bereits jetzt einen Druckpunkt spüren, wird sich das beim Kiten nur noch verschlimmern. Es ist daher wichtig, dass der Druck des Trapezes gleichmäßig auf Ihren Körper verteilt ist. Sie sollten das Gefühl haben, dass Sie mit diesem Kite-Trapez stundenlang auf dem Wasser zubringen können.

Es ist auch gut, auf Folgendes zu achten:

  • Hat die Kite Harness weiche Neopren-Ränder für zusätzlichen Komfort? Teurere Trapez sind häufig damit versehen.
  • Hat das Kite Trapez ein gutes Barpad, um den Haken des Kite-Trapezes an der richtigen Stelle zu halten? Probieren Sie, ob das Harness nicht leicht hochrutscht und der Haken an Ort und Stelle bleibt. Ein breiteres Barpad hilft dabei.
  • Kann ich das Kitetrapez einfach anziehen? 
  • Verfügt das Trapez über eine gute Knife-Pocket? Das ist ein scharfes Messer, mit dem Sie im Notfall Ihre Kite-Leinen durchschneiden können.

Ein Kitesurf-Trapez ist ein sehr wichtiger Bestandteil Ihres Kitesurf-Sets. Der Preis für ein Kitetrapez spielt natürlich eine Rolle, aber lassen Sie sich davon nicht zu sehr beeinflussen. Wenn das Harness nicht richtig passt, werden Sie den Komfort beim Kiten und die Kontrolle über Ihr Kitesurf-Set vermissen. 

WOLLEN SIE MEHR ERFAHREN?

Haben Sie eine Frage, sind Sie noch unentschlossen oder können wir Ihnen bei der Auswahl des richtigen Kite-Trapezes behilflich sein? Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf und wir beantworten gerne alle Ihre Fragen. Dafür sind wir hier!

Diese Website verwendet cookies. Klicken Sie hier für weitere Informationen.