Inflatable SUP

AUFBLASBARES SUP KAUFEN

In den letzten Jahren hat das aufblasbare SUP (Stand Up Paddle) enorm an Popularität gewonnen. Dies liegt daran, dass die Vorteile die Nachteile überwiegen. Aufgrund der verbesserten Konstruktionen von aufblasbaren SUPs wurden die Eigenschaften stark verbessert und so ist ein aufblasbares SUP für die meisten Bedingungen perfekt geeignet. In vielen Situationen werden sogar aufblasbare SUPs bevorzugt, da diese leichter zu transportieren sind.

AUFBLASBARES ODER EINE HARTE SUP?

Die Wahl zwischen einem aufblasbaren oder einem harte SUP hängt stark davon ab, wofür Sie das SUP verwenden möchten. Hier die Vorteile eines aufblasbaren SUP:

  • Einfach zu transportieren
  • Platzsparende Aufbewahrung
  • Wird weniger schnell beschädigt
  • Geeignet für Kinder (zum Spielen)

Bei einem "harte SUP" steht Leistung an erster Stelle. Wenn Sie hinsichtlich der Leistung des SUP keine Kompromisse eingehen möchten, ist ein festes SUP definitiv die bessere Option. Hier die Vorteile:

  • Besser für große Entfernungen
  • Direktes SUP-Gefühl durch höhere Steifigkeit
  • Sofort aufs Wasser ohne zu pumpen

WICHTIG BEIM KAUF EINES AUFBLASBAREN SUP

Bei aufblasbaren SUPs gibt es viele Qualitätsunterschiede. Sie können davon ausgehen, dass ein teureres SUP auch ein SUP mit einer höheren Festigkeit ist. Die Festigkeit des SUP ist der wichtigste Faktor, wenn es um den „Glide“ geht. Ein aufblasbares SUP mit höherer Festigkeit sorgt dafür, dass Sie mit der gleichen Anstrengung eine größere Strecke zurücklegen können. Ein billiges SUP, das zugleich sehr fest ist, gibt es einfach nicht. Das liegt an der Konstruktionsweise.

AUFBAU EINES AUFBLASBAREN SUP

Ein aufblasbares SUP ist im Inneren komplex aufgebaut. Tausende von Fäden verbinden die Unterseite mit der Oberseite. Aufgrund dieser Bauweise können aufblasbare SUPs sehr stark aufgepumpt werden, was teilweise für die Steifheit des SUP verantwortlich ist. Teurere SUPs verfügen über eine stärkere Konstruktion, wodurch sie stärker aufgepumpt werden können und somit eine höhere Festigkeit und mehr Leistung bieten. Es wird empfohlen, ein aufblasbares SUP auf mindestens 14 PSI zu pumpen, damit die richtigen Eigenschaften gewährleistet sind.

ARTEN VON AUFBLASBAREN SUPs

ALLROUND SUP

Der Name sagt es bereits: Mit einem Allround-SUP können Sie im Grunde überall fahren: Binnengewässer, Meer, Flüsse usw. Nicht umsonst sind dies die mit Abstand beliebtesten SUPs. Ein Allround-SUP zum Aufblasen ist in der Regel etwas breiter und hat eine ausreichende Länge für einen guten „Glide“.

TOURING SUP

Ein aufblasbares Touring SUP eignet sich hauptsächlich für lange Strecken. Diese Art von SUP ist schmaler und länger (oft 12'6") als ein Allround-SUP und an seiner etwas spitzen Form erkennbar. Ein Touring-SUP fährt aufgrund seiner Form sehr leicht geradeaus. Das ist ideal, wenn Sie lange Strecken zurücklegen möchten. 

RACE SUP

Ein aufblasbares Race-SUP ist vergleichbar mit einem Touring-SUP, jedoch noch ein Stück länger und schmaler. Ein echtes Race-SUP hat eine Mindestlänge von 14". Dadurch ist das SUP noch schneller und stabiler. 

WAVE SUP

Aufblasbare Wave SUPs sind die kürzesten aufblasbaren SUPs auf dem Markt. Dadurch sind Wave-SUPs sehr wendig, aber weniger kursstabil. Weniger kursstabil bedeutet, dass sich das SUP schnell dreht, wenn Sie auf einer Seite des SUP paddeln. Ein Wave-SUP ist ideal, wenn Sie nach einem verspielten SUP suchen und es hauptsächlich auf dem Meer verwenden möchten.

Diese Website verwendet cookies. Klicken Sie hier für weitere Informationen.