Warenkorb 0 0,00 €
Warenkorb

Es sind keine Artikel im Warenkorb.

Zur kasse Einkauf fortsetzen
Segel richtig aufriggen

Segel richtig aufriggen

DEIN SEGEL RICHTIG AUFRIGGEN

Mal für Mal sehen wir im Surfladen oder in der Surfschule, dass einige Leute Ihre Segel falsch aufriggen. Die Folge eines falsch aufgeriggten Segels ist dass das Segel weniger Leistung bringen kann.

In der Praxis merkt man dies während des Windsurfens an das folgende:

  • Weniger Kontrolle im hohen Windbereich
  • Die Gleiteigenschaften des Segels
  • Höhelaufen des Segels
  • Niedrigere Geschindigkeit!

In den meisten Fällen handelt es sich um eine zu niedrigere Vorliekspannung. Mehr Vorliekspannung führt zu folgenden Ergebnissen: 

  • Das Achterliek bekommt wenigere Spannung, damit das Segel mehr Loose Leach (= faltiges, spannungsloses Achterliek) bekommt. Die Falten des Loose Leaches sollten mindestens bei der zweiten Segellatte (von oben) anwesend sein. Bei kräftigem Wind dürfen die Falten sogar bis zum Gabelbaum kommen!
  • Die Spannung im Segel nimmt zu. Dadurch kann sich das Segel weniger verzerren und damit wird die Kontrolle beim Starkwind besser. 
  • Das Surfsegel ist flacher bei einer höheren Spannung. Flache Segel sind am Ende schneller. Viele Windsurfer machen den Denkfehler, dass sie bei wenigem Wind das Segel extrem rund aufgebaut werden soll. Dies wird einem nicht helfen; das Segel wird keinen Lift erzeugen um anzugleiten und wird sich nur unnötig schwer anfühlen. 

Im Gegensatz zum Vorliekstrecker braucht das Schothorn kaum Spannung. Ein bis zwei Zentimeter reicht. Ein Zentimeter Unterschied mehr oder weniger Spannung könnte übrigens zu komplett anderen Fahreigenschaften führen. 

HINWEIS; die Spannung auf dem Vorliekstrecker des Surfsegels ist so hoch dass man die kaum mit den bloßen Händen hinbekommt. Die Links unten auf der Seite verweisen auf einige Hilfmittel die man beim Aufriggen eines Surfsegels benutzen kann.

Das Achterliek des Surfsegels sollte ziemlich lose sein. Beim Starkwind kann man mit zusätzlicher Spannung das Segel mehr verzerren lassen.

Dein Windsurfsegel richtig aufriggen