Damen Neoprenanzuge

NEOPRENANZUG FÜR DAMEN KAUFEN

Suchen Sie einen Damen-Neoprenanzug? Wenn Sie zu 100 % sichergehen möchten, die richtige Wahl zu treffen, sollten Sie unbedingt darauf achten, dass der Neoprenanzug gut passt. Ihr Neoprenanzug muss einerseits eng anliegen, sich aber trotzdem bequem anfühlen. Bequem bedeutet unter anderem, dass Sie Bewegungsfreiheit haben und der Neoprenanzug nirgendwo kneift. Beim Kauf eines Damen-Neoprenanzugs sind viele Dinge zu beachten. Wir beschreiben kurz die wichtigsten Punkte, damit Sie leichter die richtige Wahl treffen können.

ARTEN VON DAMEN-NEOPRENANZÜGEN

SEMIDRY WETSUITS FÜR DAMEN

Halbtrockene Neoprenanzüge sind die am häufigsten verwendeten Neoprenanzüge. Wie der Name schon sagt, bleiben Sie in einem halbtrockenen Neoprenanzug nicht ganz trocken. In dieser Art von Neoprenanzug entsteht eine dünne Schicht zwischen dem Neoprenanzug und Ihrem Körper, die isolierend wirkt und Sie warm hält.

STEAMER

Steamer-Neoprenanzüge sind bei Frauen am beliebtesten. Diese Neoprenanzüge bedecken den gesamten Körper und bestehen aus Neopren mit einer Dicke zwischen 4 und 6 Millimeter. Außerdem werden die Nähte der Steamer häufig zusammengeklebt oder abgeklebt, damit kein Wasser oder Wind eindringt. Dies alles macht einen Steamer hauptsächlich für kältere Temperaturen geeignet.

FULLSUIT

Wie bei Steamern bedecken Fullsuits den gesamten Körper, bestehen jedoch häufig aus etwas dünnerem Neopren. Im Allgemeinen sind Fullsuits weniger warm als Steamer. Dies macht Damen-Fullsuits hauptsächlich für moderate Temperaturen geeignet.

OVERKNEE

Bei Overknee-Neoprenanzügen für Frauen sind die Arme vollständig und die Beine zur Hälfte bedeckt. Overknee-Neoprenanzüge sind besonders bei Kite- und Wakeboard-Fans beliebt, da sie gut mit Stiefeln getragen werden können. Diese Neoprenanzüge werden auch für moderate Temperaturen verwendet.

SHORTY

Der Name sagt es vielleicht bereits. Bei Shortys sind Unterarme und Unterschenkel nicht bedeckt. Außerdem werden Shortys häufig nicht in Neoprendicken über 3 Millimeter hergestellt. Dadurch ist ein Damen-Shorty nur für wärmere Temperaturen geeignet.

DRYSUITS FÜR DAMEN

Trockenanzüge sind für winterliche Wetterbedingungen gedacht. Diese Anzüge für Frauen bieten Wärmeisolation und damit maximale Wärme. Trockenanzüge liegen eng an Hals, Armen und Beinen an. Dadurch dringt das Wasser nicht in den Anzug ein. In einem Damen-Drysuit bleiben Sie also trocken und können problemlos trockene Kleidung anziehen, um sich warm zu halten.

WORAUF SOLLTEN SIE ACHTEN?

Beachten Sie Folgendes bei der Auswahl Ihres Damen-Neoprenanzugs. 

ART DES NEOPRENS

Neoprenanzüge für Frauen werden aus verschiedenen Arten von Neopren hergestellt. Heutzutage werden die meisten Neoprenanzüge aus double-lined Neopren hergestellt. Double-lined Neopren hat innen und außen ein Stofffutter. Dies macht double-lined Neoprenanzüge flexibel und weniger empfindlich. Man bleibt nämlich weniger leicht mit den Nägeln am Neopren hängen. Der einzige Nachteil von double-lined Neopren ist, dass es nicht so warm ist. Der Stoff an der Außenseite nimmt Wasser auf. Wenn starker Wind weht, kann man das durch den Neoprenanzug fühlen.

In der Vergangenheit wurden alle Neoprenanzüge aus single-lined Neopren hergestellt. Sie kennen diese vielleicht noch von früher. Single-lined Neoprenanzüge sind starre und schwere Neoprenanzüge. Single-lined Neopren hat nur an der Innenseite Stoff über dem Neopren. Dadurch sind diese Wetsuits empfindlich, aber sehr warm.

Neben dem Futter (Lining) des Neoprens gibt es auch noch verschiedene Qualitätsstufen von Neopren. In der Regel gilt: Je teurer der Neoprenanzug, desto glatter das Neopren. Die Flexibilität von Neopren trägt wesentlich zur Bewegungsfreiheit im Neoprenanzug bei.

DICKE EINES DAMEN-NEOPRENANZUGS

Damen-Neoprenanzüge sind in folgenden Stärken erhältlich: 3mm, 4mm, 5mm und 6mm. Einige Shortys sind auch in 2mm erhältlich. Die richtige Dicke hängt auch von der Temperatur ab, bei welcher Sie ins Wasser möchten. Wenn Sie einen Neoprenanzug nur für die Sommermonate suchen, ist ein Shorty- oder 3-mm-Neoprenanzug genau das Richtige für Sie. Mit 4mm und 5mm können Sie auch im Frühjahr und Herbst aufs Wasser gehen. Die 6-mm-Neoprenanzüge sind für die Wintermonate gedacht.

WETSUIT-NÄHTE

Besonders bei den 3mm-Neoprenanzügen sollte man genau auf die Nähte achten. Die Nähte der günstigeren 3-mm-Neoprenanzüge für Damen sind zur Gänze durchgenäht. Diese einfache Art des Nähens erzeugt kleine Löcher im Neoprenanzug, mit dem Nachteil, dass Wind und Wasser leicht in den Surfanzug eindringen. Infolgedessen fühlen sich Neoprenanzüge mit dieser Art von Naht schnell kalt an. Shortys haben standardmäßig auch diese Art von Nähten.

Steamer und etwas teurere Damen-Neoprenanzüge haben standardmäßig Nähte, die zur Hälfte durch das Neopren genäht und an der Innenseite geklebt sind. Auf diese Weise wird der Stretch einer genähten Naht beibehalten, die Nähte halten jedoch viel mehr Wasser und Wind ab. Die Nähte der teureren Steamer sind zusätzlich auch noch abgeklebt. Dadurch bleiben die Nähte länger 100% wasserdicht.

ISOLIERUNG

Viele Wetsuits für Damen haben heutzutage eine Wasserbarriere. Das ist ein Stück Neopren, das sich auf der Innenseite des Reißverschlusses befindet. Reißverschlüsse sind schwer wasserdicht zu bekommen. Ohne Wasserbarriere werden Sie bald spüren, wie Wasser durch den Reißverschluss über Ihren Rücken läuft. Dies wird mit einer Wasserbarriere verhindert.

Teurere Neoprenanzüge für Frauen werden häufig mit plüschartigen Materialien versehen, um die Isolierung des Neoprenanzugs zu verbessern. Diese nehmen Wasser auf und wirken daher gut isolierend. In der Regel kann man davon ausgehen, dass die teureren Steamer damit ausgestattet sind.

BERATUNG ZUM RICHTIGEN NEOPRENANZUG

Haben Sie eine Frage, sind Sie noch unentschlossen oder können wir Ihnen bei der Auswahl des richtigen Neoprenanzugs für Damen behilflich sein? Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf und wir beantworten gerne alle Ihre Fragen. Dafür sind wir hier!

Diese Website verwendet cookies. Klicken Sie hier für weitere Informationen.